Presse-Information 2019-23 – Bürgermeisterkandidat Ringel kritisiert den geplanten Zeitpunkt des Parkdeckabriss‘ – Weihnachtsgeschäft für Bruchköbeler Einzelhändler in Gefahr

Bruchköbel, 24. Oktober 2019

Presse-Information 2019-23

Der Bürgermeisterkandidat Uwe Ringel, Bündnis 90/ Die Grünen kritisiert, dass nach Monaten des gefühlten Stillstandes, der für Anfang Dezember geplante Abriss zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt kommen soll. „Mit dem Spatenstich soll nun endlich die Baumaßnahme Neue Mitte Bruchköbel beginnen“, so Ringel und weiter: „Zum Start soll das Parkdeck niedergelegt werden, damit dann die Tiefbauarbeiten beginnen können. Von der Beschlussfassung im Parlament, der Auftragsvergabe an den Ausschreibungsgewinner Schoofs bis zur Vertragsunterzeichnung sind wieder 4 Monate vergangen. Dass die Arbeiten noch drei Wochen vor Weihnachten mit der Niederlegung des Parkdecks beginnen sollen, empört den Einzelhandel in der Stadt zu Recht.“ Ringel moniert, dass sich mitten im Weihnachtsgeschäft die Bürgerinnen und Bürger in der Innenstadt umorientieren und neue Wege zum Einzelhandel finden müssten. Er schlägt vor nach 4 Monaten Theoriearbeit dem praktischen Leben nun auch noch drei Wochen zu gewähren. Erfahrungsgemäß, stellt Uwe Ringel fest, ruhen die Bauarbeiten über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel wieder drei Wochen, so dass außer den Bürgerinnen und Bürgern den Weihnachtseinkauf zu erschweren und dem Einzelhandel das Geschäft zu vermiesen auf der Baustelle nicht viel passiere. Auch der Silvesterball und seine Besucher würden davon profitieren, wenn man den Baubeginn nach 7 Jahren Vorbereitung sechs Wochen später beginne. Ringel ruft die (Noch-) Verantwortlichen in der Stadt dringend auf ihr Handeln nochmals zu überdenken.

Sein Programm stellt Uwe Ringel im Internet unter www.uweringel.de vor.

Verwandte Artikel