Presse-Information 2019-14: Gute Bilanz der Stadtverordnetenversammlung

Bruchköbel, 27. September 2019

Presse-Information 2019-14

Grüne Bruchköbel: Gute Bilanz der Stadtverordnetenversammlung – Uwe Ringel: „Grüne Ideen angekommen“

Uwe RingelEine positive Bilanz zieht die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in Bruchköbel nach der Stadtverordnetenversammlung vom 24. September. Alle drei grünen Anträge fanden eine Mehrheit oder stießen auf breite Zustimmung. Bürgermeisterkandidat Uwe Ringel: „Ich freue mich, dass grüne Ideen offenbar in der breiten Mitte der Gesellschaft angekommen sind“.

Die Initiative der Grünen, in der Tiefgarage unter dem zu bauenden Stadthaus Schnellladesäulen mit einer Kapazität von 50 kW einzurichten, wurde von den Stadtverordneten einstimmig beschlossen. Damit, so Ringel, kann sich die Stadt zukunftsfähig aufstellen. Die E-Mobilität könne so attraktiv gemacht und vorangebracht werden.

Auch der überfällige Vorschlag, die Einbahnstraßen in der Stadt für den Fahrradverkehr gegen die Fahrtrichtung freizugeben, stieß auf breite Sympathie. Hier wollte die Mehrheit der Stadtverordneten jedoch im Ausschuss noch einmal detailliert diskutieren.

Spontan fand auch der Vorschlag der Grünen eine breite Mehrheit, Inhabern der Ehrenamtskarte kurzfristig einen deutlich ermäßigten Eintritt in städtische Einrichtungen zu gewähren. Sie sollen zukünftig zum Beispiel im Schwimmbad oder am Bärensee nur noch die ermäßigten Eintrittspreise bezahlen, wie sie etwa für Kinder und Senioren berechnet werden.

Mit Stimmen der Grünen beschlossen wurde auch der Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität der schwarz-grünen Landesregierung. Eine zustimmende Mehrheit fand sich auch für die Gesetzesinitiative „Starke Heimat Hessen“ des Landes. Der grüne Bürgermeisterkandidat legte ausführlich dar, dass Bruchköbel hiervon profitieren wird.

Sein Programm stellt der grüne Bürgermeisterkandidat Uwe Ringel im Internet unter www.uweringel.de vor.

Pressekontakt:
Klaus Linek

Verwandte Artikel